Release Notes

Ein Überblick der Neuerungen profacto2013 auf unserer Homepage folgt in Kürze.

Neue Funktionen und Verbesserungen
  • Textformatierung in fett, kursiv, unterstrichen, bunt, unterschiedlichen Größen und Schriftarten von der Artikelbezeichnung, über Textbausteine bis hin zu Projektpositionen und Projekttexten. Im Programm und auch auf Belegen. (Lesen Sie auch unten die Hinweise!)
  • Komplett neuer Reporteditor mit erheblich verbesserter Bedienung, schnellerer Formularerzeugung und zahlreichen Detailverbesserungen.
  • PDF-Hintergrunddruck für Mac OS X direkt möglich, mit E-Mail-Adresse in der Zwischenablage für den E-Mail-Versand. (Lesen Sie auch unten die Hinweise)
  • Optionale Live-Vorschau für den Belegdruck Handbuch: Aktivierung der Funktion
  • Alternativer schnellerer PDF-Druck für Windows verfügbar.
  • Flexible Steuerung der Übergabe von Offenen Posten zur Zahlung und an die Finanzbuchhaltung, insbesondere DATEV wird noch besser unterstützt.
  • Variablenvorschau für Projektpositionen.
  • Wareneingangsassistent in der Websuite.
  • Umfangreiche Verbesserungen in der Bedienoberfläche.
  • Bessere Nutzbarkeit für OS X 10.8 und Windows 8, Windows Server 2012.
Hinweise
  • Eine offizielle Zertifizierung für OS X 10.8, Windows 8 und Windows Server 2012 ist mit kommenden Versionen geplant.
  • Unter OS X muss ggf. eine neue Seitenformatierung eingerichtet werden.
  • Vor der Nutzung nach dem Update sollten Sie unbedingt ALLE Formulare probehalber 2-3 seitig ausdrucken, die Umstellung auf formatierten Text und den neue Reportgenerator kann zu Änderungen der Ausgabe der Formulare führen.
  • Unter Windows 8 muss ein zusätzliches Programm zur PDF-Darstellung (z.B.: PDF-X-Change Viewer) installiert sein.
  • Der neue SuperReport3 nutzt für die Druckvorschau ohne PDF auf Windows den "XPS Document Writer"! Dieser ist ab Windows7 standardmäßig installiert. Sollte er fehlen oder wie sie ihn auf Windows XP installieren können, erfahren Sie auf SuperReport - XPS Document Writer.

 

XPS-Dateiformat

Damit das Dokument unter Windows auch angezeigt wird, muss zusätzlich in den Druckeinstellungen des "Microsoft XPS Document Writer" auf dem Reiter XPS-Dokumente die Option "XPS-Dokumente automatisch im XPS-Viewer öffnen" aktiviert sein!

Ohne installierten XPS-Treiber und XPS Viewer ist eine Druckvorschau von Angebot bis Rechnung, Bestellungen, Mahnungen, freien Listen und Stücklisten unter Windows nur via PDF möglich.

 

Bekannte Einschränkungen - bitte aufmerksam durchlesen
  • In für formatierten Text aktivierten Textfeldern führt die Änderung der Textfarbe bereits ab dem ersten oder noch am letzten Zeichen dazu, daß diese Farbzuweisung beim aktivieren des Feldes verloren geht. Dies kann aktuell nicht vermieden werden. Ein Workaround stellt das voran- oder nachstellen eines normal (automatisch) eingefärbten Leerzeichens dar.
  • Formulare im Querformat werden ggf. nur im Hochformat gedruckt.
  • Die Rechtschreibprüfung und die Hintergrundfarbe des aktiven Feldes für Windows sind vorläufig ausgesetzt.
  • Weitere Informationen zu Korrekturen und Verbesserungen finden Sie im Changelog.
Downloads
  • No labels