Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Synchronisation manuell installieren

Man kann die benötigten Dateien für die CAD ERP Integration manuell installieren, falls interiorcad bzw. profacto die nötige Datenbank und XML-Datei nicht automatisch installieren können (beispielsweise wegen fehlende Benutzerrechte oder weil die Dateien durch die internationale englische Version von interiorcad bzw. einer mit Schweizer Vectorworks Seriennummer betriebenen Interiorcad Version nicht automatisch erzeugt und konfiguriert werden).

Dazu muss erst einmal der folgenden Ordner erzeugt werden:

  • Windows: C:\Users\Public\Documents\extragroup\profacto\

  • Mac: /Users/Shared/extragroup/profacto/


Den entpackten Inhalt der Datei integration.zip in diesen Ordner direkt kopieren (ohne Unter-Ordner). Damit erhält man eine eingeschaltete minimale Konfiguration der CAD ERP Schnittstelle. Nun kann profacto und interiorcad gestartet und genutzt werden.

Synchronisation zurücksetzen

In der Systeminfo auf CAD-Integration zurücksetzen klicken, danach über den interiorcad Sync neu Projekte mit Positionen und Artikel (je nach Einstellung, ab profacto variabel) zu übertragen.

Manuell im Dateiverzeichnis bei schwerwiegenden Problemen

Dazu als erstes profacto und interiorcad beenden.

Die Dateien profacto interiorcad Integration.db und pfic.xml in folgenden Verzeichnis löschen

  • Windows: C:\Users\Public\Documents\extragroup\profacto\
  • Mac:/Users/Shared/extragroup/profacto/ 

interiorcad und profacto nacheinander neu starten.

Die gelöschten Dateien sollten wieder automatisch erzeugt werden. Ist dies nicht der Fall (beispielsweise in der internationalen englischen Version von interiorcad oder falls interiorcad mit einer Schweizer Vectorworks-Seriennummern betrieben wird), bitte die Dateien manuell neu kopieren, wie oben beschrieben.

In profacto einmal mit dem Modul interiorcad-Sync die Übertragung der aktuellen Daten neu anstoßen.

Falls das Modul nicht vorhanden ist: entweder in den Persönlichen Voreinstellungen auf dem Reiter "Schnittstellen" nach Wunsch aktivieren, oder falls Sie nicht mit einem Benutzerkonto angemeldet sind, das auch einen zugewiesenen Personaleintrag hat, dann mit einem entsprechenden Benutzerkonto anmelden (Ihr Name sollte oben in der Windows Fensterleiste bzw. dem Informationsdialog von profacto rechts vom Firmennamen stehen).

Prüfen Sie nun in interiorcad im Menü interiorcad ⇾ Einstellungen ⇾ Voreinstellungen ⇾ Einstellungen, ob die profacto-Integration auf "An" oder "Automatisch" steht (nicht verfügbar in der internationalen englischen Version von interiorcad oder falls interiorcad mit einer Schweizer Vectorworks-Seriennummern betrieben wird).

Nun sollte die Schnittstelle wie gewohnt funktionieren, wenn auch zunächst etwas langsamer beim Übertrag von Stücklistendaten aus interiorcad nach profacto, da erst wieder alle Daten neu in die Austauschdatenbank übertragen werden müssen.

Wenn keine Daten übertragen werden.

Unter einigen bekannten Konstellationen kann eine Datenübertragung gestört werden. Im folgenden finden Sie die typischen Ursachen, die man selber leicht beheben kann.

  • Keine Daten oder nur mit deutlicher Verzögerung von etlichen Minuten von profacto an interiorcad oder auch andersherum. Die häufigste Ursache besteht darin, daß beide Programme parallel laufen und der Rechner (zusammen mit Betriebssystem und weiteren Programmen und Diensten im Hintergrund) nicht die nötige Leistung bereitstellt. Beachten Sie hierzu bitte die Systemvoraussetzungen für interiorcad und profacto, die dann in Kombination erfüllt werden müssen. Nutzen Sie im Zweifelsfall nur ein Programm zur gleichen Zeit.
  • Die Austausch-Datenbank hat keine Schreibrechte. Bei einer regulären Installation von Betriebssystem, interiorcad und profacto haben alle angemeldeten Benutzer lesenden und schreibenden Zugriff auf die profacto interiorcad integration.db. Es kann jedoch durch gestörte Rechtevergabe vorkommen, dass die Datenbank in einem schreibgeschützten Kontext ist. Dann müssen die Rechte manuell für die Datei vergeben werden. Unter Windows mit rechter Maustaste auf die Datei klicken und im Kontextmenü auf Eigenschaften klicken. Im erscheinenden Dialog vollen Schreibzugriff für alle Anwender gewähren - im Zweifelsfall sprechen Sie hierzu Ihren IT-Administrator an. Unter Mac OS X die Datei markieren, mit Cmd+I die Informationen öffnen und dort unten die Rechte neu vergeben oder besser noch den gesamten Pfad, siehe Screenshot:
  • Am einfachsten setzt man die Synchronistion wie oben beschrieben zurück.

 

Update auf 2013 oder neuer

Bei einem Update einer Haupt-Version von profacto oder interiorcad muß die Austauschdatenbank einmal gelöscht werden, um kompatibel zu bleiben. Die Daten sind dort nur übergangsweise gespeichert und können mit wenigen Schritten wieder für beide Programm vollumfänglich zur Verfügung gestellt werden.

Dazu gehen Sie wie folgt vor.

  • Schließen von interiorcad und profacto Einzelplatz oder Client, der Server und alle anderen profacto Clients können weiter laufen.
  • Je nach Betriebssystem löschen Sie die folgende Datei:
    Windows XP: C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Dokumente\extragroup\profacto\profacto interiorcad Integration.db
    ab Windows Vista, 7: C:\Users\Public\Documents\extragroup\profacto\profacto interiorcad Integration.db
    OS X: /Users/Shared/extragroup/profacto/profacto interiorcad Integration.db
  • Danach starten Sie wieder interiorcad, wodurch die Austauschdatenbank wieder hergestellt wird. Falls nicht, prüfen Sie, ob alles gemäß obiger Erstinstallation noch eingerichtet ist. Abschließend interiorcad beenden.
  • Starten Sie nun profacto führen Sie wieder den Austausch der Stamm- und Flußdaten durch.
    • Artikelübersicht öffnen: Modulmenü ImExportinteriorcad-Stammdaten-Export ausführen.
    • Projektübersicht öffnen: Modulmenü ImExportinteriorcad-Projektexport ausführen.
  • Arbeiten Sie nach dem Update gewohnt weiter.
  • No labels