profacto Update-, Installations oder Notfall-Service

(Dauer bis 2h in der Pauschale abgedeckt, danach erfolgt die Abrechnung je angefangener 1/4 Stunde)


* Online-Service-Termin, auf Wunsch auch vor Ort zzgl. separat zu berechnender Reisekosten


Ziel

* entweder ein geplantes profacto Update-Installation innerhalb von maximal 4 Hauptversionen (zB profacto 2017 auf profacto 2020) zu aktualisieren

* oder eine defekte profacto-Umgebung auf Basis einer Einzelplatz- oder einer lokalen Client/Server-Installation mit maximal einem Server- und einem Client-Rechner oder Einzelplatz-Rechner im lokalen Netzwerk mit einer produktiven Datenbank wieder in den Basisfunktionen nutzbar zu machen. 


Das kann beinhalten:


* ein vorhandenes Backup wiederherstellen

* eine beschädigte Datenbank reparieren, sofern technisch möglich

* profacto Backup am Server wieder einrichten

* die aktuelle oder nach fachlichem Ermessen des Technikers die für das verfügbare Umfeld beste profacto-Versionder aktuellen  Hauptversion zu installieren

* Installation gemäß FAQ bereinigen (maximal 1 Client für einen Windows/macOS-Anwender + 1 Server oder 1 Einzelplatz) und unter Windows profacto PDF-Druckertreiber (PDF X-Change) zu installieren.

* Bei Alt-Installationen ist im Notfall ein technisches Update obligatorisch und ein zeitlich limitierter Zugang von mindestens 14 Tagen ab Termin in der aktuellen Version wird gegeben. Die Entscheidung ein Update zu beauftragen ist freibleibend.

* Bei schwerwiegenden Fehlern der Datenbank kann ein Upload derselbigen zur extragroup und dortige Reparatur (sofern möglich) notwendig sein und wenige Werktage Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen in der anwenderseitig kein Arbeiten in profacto möglich ist, ohne die Daten zu verlieren.


Im Rahmen des Termins können die jeweiligen lokalen Umstände ein Ausweichen auf einen anderen Rechner (sofern vorhanden) erfordern. Etwaige hinterlegte Im-/Export-Pfade, Schnittstellen und API-Einrichtungen, sowie die Projektordner können derweil dysfunktional sein.


Der Rück-Umzug in ein reguläres Produktivsystem wird hiermit nicht abgedeckt, sondern muß ggf. zusätzlich beauftragt werden.


Hinweise und Voraussetzungen


* Die profacto Checkliste (wird zugesandt) muß vollständig ausgefüllt vorliegen und tatsächlich erfüllt werden.

* Ein interner IT-Ansprechpartner oder und dazu vom Auftraggeber selbst beauftragter externer IT-Dienstleister muß während des gesamten Vorgangs präsent sein.

* Konfiguration von Betriebssystem, Drittsoftware oder -treibern, Schnittstellen, Netzwerk und Routern muß durch interne oder externe IT-Dienstleister gewährleistet werden.

* Ein Anspruch Alt-Versionen (älter als die aktuelle Hauptversion) wiederherzustellen ist nicht gegeben.

* Test-Umgebungen sind von diesem Service ausgeschlossen, dazu bitte ein Admin-Training beauftragen, um sich dafür schulen zu lassen.

* Zweite und folgende profacto Clients, sowie profacto-TZE-Clients müssen vom Anwender selbständig eingerichtet werden.

* Es finden keine weitergehenden Einrichtungen in profacto statt.

* Es findet während des Termins kein Training statt. Die anschließende Buchung eines (kleinen) profacto Admin-Trainings wird dringend empfohlen.

* Große Datenbanken (4DD-Datei plus zugehörigem Ordner ExternalData) können den entstehenden Aufwand erheblich beeinflussen und zu Mehrkosten führen.

* Es kann kein Erfolg garantiert werden.

* Die Nutzung/Aktivierung der Musterformulare ist obligatorisch, Unterstützung und Beratung bei der Einrichtung muß separat beauftragt werden.

* Ein regulärer Umzug der Installation ist nicht Bestandteil dieses Services und muß separat beauftragt werden


Hinweis:

Anfahrts- und ggf. Übernachtungskosten für Schulungen, Installationen und Beratungen vor Ort sind nicht im Preis enthalten und werden gesondert über eine entsprechende Reisekostenpauschale abgerechnet.


  • No labels