Mit  profacto 2022.1.2 kommt es bei der Kombination von Windows für den profacto Server und einem macOs für den profacto Client zu Effekten, die durch die macOS-Sicherheitsfeatures ausgelöst werden, das vor allem für den Druckprozess.

Lösung

Daher unbedingt im hybriden Netzwerk (cross platform) von Windows zu macOS folgende Schritte durchführen. 

  1. Download auf dem Windows Server-Rechner diesen speziellen Windows-Server (kein Installer!): profacto Server (Windows mit macOS-Client-Support)
  2. Den profacto Server für Windows beenden, als Anwendung oder über die Dienstesteuerung von Windows (4D Server)
  3. Den Ordner mit C:\ProgramData\profacto Server löschen. Bitte achtgeben, daß man bereits ein externes Backup eingerichtet hat!
  4. Die heruntergelandene profacto Server.zip-Datei entpacken
  5. Den entpacken Ordner "profacto Server" nach C:\ProgramData verschieben
  6. profacto Server starten (so, wie man es zuvor auch gestartet hatte)

Woran erkennt, man daß obige Schritte noch nicht umgesetzt worden sind?

  • Es kommt zu verschiedenen Fehlermeldungen:
  • Druckdialog friert ein.
  • Es werden keine Belege erzeugt.
  • Es kommt der Hinweis, dass die Formulare kaputt sind.


  • No labels