Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Seit profacto 2015 raten wir dazu, neben dem Backup auch die Funktion "Logbuch" zu nutzen, wenn Sie profacto in einer Client/Server-Umgebung nutzen. Seit dieser Version gibt es auch ein neues System, über das sichergestellt wird, dass jeder Datensatz eindeutig identifiziert werden kann. Das funktioniert über sogenannte Primärschlüssel.

Im Zusammenhang mit dem Update auf profacto 2015 kann es zu Fehlermeldungen kommen, wenn die Erstellung der Primärschlüssel nicht komplett erfolgreich war. Diese Fehlermeldungen kommen beim Start von profacto und lauten ungefähr so:

"4D v14 bietet ein erweitertes Journal/Backup-Verfahren. Sie können nun auch einzelne Tabellen auswählen, die nicht ins das Backup eingeschlossen werden sollen."

"Es wurden ein oder mehrere Probleme mit Primärschlüsseln gefunden."

"Runtime Error

Fehler bei Ausführung der Methode „Logging_createRecord“ in Zeile 34

Neuer Datensatz für Tabelle Logging der Datenbank profacto kann nicht gespeichert werden"


Sollten Meldungen dieser Art auftreten, gehen Sie wie folgt vor:
  • Melden Sie sich als Administrator in profacto an.
  • Rufen Sie aus dem Menü Datei die Voreinstellungen auf.
  • Wechseln Sie auf den Reiter Datenbank

  • Klicken Sie den Button "Spec. Fuctions" an
  • Tippen Sie das Wort "Exe" ein und klicken Sie auf OK.

  • Tragen Sie nun das Wort "tool_FixMissingPKsBatch" in den Eingabedialog ein und klicken Sie auf OK.

  • Die Primärschlüssel werden nun repariert.
  • No labels